Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Der Kanton Bern in Moutier

Am 18. Juni 2017 haben die Stimmberechtigten von Moutier über die Kantonszugehörigkeit ihrer Gemeinde abgestimmt. Die Gemeinden Sorvilier und Belprahon werden am 17. September 2017 daüber abstimmen.

Die Kennzahlen auf einen Blick

Bevölkerung

Moutier ist mit 7660 Einwohnerinnen und Einwohnern die bevölkerungsreichste Gemeinde des Berner Juras (Stand: 31. Dezember 2016).

Arbeitsplätze

Fast 20 Prozent der Arbeitsplätze in Moutier stehen in Verbindung mit dem Kanton. Die kantonale Verwaltung hat in Moutier rund 170 Vollzeitstellen. Hinzu kommen über 100 Vollzeitstellen im Bildungswesen, wovon über ein Drittel im Bereich der Berufsbildung, für die der Kanton zuständig ist. Und schliesslich weist auch das «Hôpital du Jura bernois» in Moutier über 320 Arbeitsplätze auf. Von den rund 3200 Arbeitsplätzen in Moutier stehen somit 590 direkt oder indirekt im Zusammenhang mit dem Kanton Bern.

Gesundheitswesen

Moutier hat ein florierendes Spital mit einem weitum geschätzten Angebot und stark nachgefragten Leistungen. Der Kanton Bern ist Eigentümer der Einrichtung des «Hôpital du Jura bernois» in Moutier. Die HJB SA trägt zur wirtschaftlichen Attraktivität der ganzen Region bei. Die Berner Spitalstrategie setzt auf die regionalen Einrichtungen. Es kommt für den Kanton somit nicht in Frage, die Akutpflege des Spitals Moutier zu schliessen und sie an einem anderen Standort zu bündeln.

Verkehrswege

Moutier verfügt über qualitativ hochstehende Strassen- und Bahnverbindungen. Der Strassenabschnitt zwischen Moutier und Roches wird derzeit noch sicherer gemacht. Im Verlauf der nächsten Jahre will der Kanton nach der durchgehenden Inbetriebnahme der A16 in die Verbesserung der städtebaulichen Qualität der Kantonsstrasse investieren. Weiter sind verschiedene Projekte zugunsten des Langsamverkehrs geplant. Bern setzt sich ausserdem für die Sanierung des Weissensteinbahntunnels ein. Moutier verfügt über 8,7 Kilometer Kantonsstrassen, 4,2 Kilometer Nationalstrassen, 11 Kilometer kantonale Velorouten und 40 Kilometer Wanderwege.

Raumplanung

Im Kanton Bern steht Moutier weit oben auf der Liste der kantonalen Entwicklungsgebiete im Bereich Wohnen. Dies ermöglicht Moutier, das Gebiet südlich und nördlich des Bahnhofs neu zu gestalten, um dessen Attraktivität zu verbessern und ein neues Wohnquartier zu schaffen. Mit «La Poterie» und «Les Laives» sind zudem zwei weitere Entwicklungsschwerpunkte vorgesehen. Der Kanton Bern besitzt in Moutier sieben Gebäude (Versicherungswert: 47,5 Millionen Franken).

Bildungswesen

Der Kanton Bern hat Moutier zwei florierende nachobligatorische Schulen. Rund 120 Schülerinnen und Schüler besuchen die Fachmaturitätsschule. Das Berufsbildungszentrum Ceff zählt über 560 Berufsschülerinnen und Berufsschüler, die eine von elf Berufsausbildungen in Moutier absolvieren, sowie fünf Klassen im berufsvorbereitenden Schuljahr. Stipendien sind für die Französischsprachigen im Kanton Bern besonders hoch. Im Schuljahr 2014/15 haben Studierende auf Sekundarstufe II Ausbildungsbeiträge von durchschnittlich 9282 Franken erhalten; bei Studierenden auf Tertiärstufe waren es 13 649 Franken pro Jahr.

Schulwesen

Im Kanton Bern erhält Moutier die notwendigen Ressourcen, um die Bedürfnisse von Kindern und Familien abzudecken. So bieten die Schulen rund 300 Wochenlektionen für Schülerinnen und Schüler mit Lernschwierigkeiten an. Eine weitere bernische Besonderheit sind die Tagesschulen, welche die Betreuung von rund 200 Kindern sicherstellen, deren Eltern berufstätig sind. Der Kanton übernimmt zwei Drittel der Kosten dieser familienexternen Betreuung, also rund eine Million Franken pro Jahr.

Wirtschaft

Im Kanton Bern verfügt Moutier über ein solides, diversifiziertes und innovatives wirtschaftliches Umfeld, das mit der Nähe zu einem der fünf Standorte des «Schweizerischen Innovationsparks» noch weiter gestärkt werden soll. In diesem Sinne unterstützt die Berner Standortförderung in Zusammenarbeit mit der Tornos in der alten Junker-Fabrik in Moutier den Aufbau eines Zentrums, das Jungunternehmen bei der Gründung unterstützt. Der Kanton unterstützt zudem die Schaffung eines Industrieparks in Moutier nach dem Vorbild der in St-Imier und Tramelan erfolgreich umgesetzten Projekte. Und er hat entscheidend an der Finanzierung des Arc-Forums mitgewirkt.

Finanzausgleich

Moutier erhält jährlich 2,5 Millionen Franken aus dem innerkantonalen Finanzausgleich.

Kultur

Im Kanton Bern bezieht Moutier jährlich rund 700 000 Franken für kulturelle Institutionen und Projekte. Zu den Nutzniessern gehören beispielsweise das Festival Stand’été, das Musée jurassien des arts, das Centre culturel de la Prévôté, das Musée du Tour automatique oder das Festival Espacestand. Diese Unterstützung wird durch den Bernjurassischen Rat gewährt, der für die Kulturförderung im Berner Jura zuständig ist.

Interaktive Karte 

Die Karte (in französischer Fassung) zeigt auf, wo der Kanton Bern in der Stadt Arbeitsplätze anbietet und welche kulturellen Institutionen er finanziell unterstützt.


Weitere Informationen

 


Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.rr.be.ch/rr/de/index/dossiers/dossiers/moutier.html