Suchbereich

Stichwörter von A bis Z

Navigation




Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen

Grundsatzentscheid des Regierungsrates Gemeinden können Verwaltungskreis nicht wechseln

1. Februar 2018 – Medienmitteilung

Der Regierungsrat hält an den vor rund zehn Jahren eingeführten Verwaltungskreisen und Verwaltungsregionen fest. Mit einem Grundsatzentscheid lehnt er die Gesuche von Bowil und Linden für einen Verwaltungskreiswechsel ab. Nach Ansicht der Kantonsregierung sind die heutigen Perimeter der dezentralen Verwaltungseinheiten nach wie vor sachgerecht und zweckmässig. Die Umsetzung der Verwaltungskreiswechsel wäre mit einem unverhältnismässig grossen administrativen Aufwand verbunden und würde zwangsläufig alle Perimeter der dezentralen kantonalen Verwaltungsstrukturen in Frage stellen.

Die Gemeinden Bowil und Linden, die heute dem Verwaltungskreis Bern – Mittelland angehören, möchten zur jeweiligen Nachbarregion – Bowil zum Verwaltungskreis Emmental und Linden zum Verwaltungskreis Thun – wechseln. In beiden Fällen würden die Gemeinden mit dem Wechsel des Verwaltungskreises auch einer andern Verwaltungsregion zugeteilt. Beide Gemeinden sind in der Vergangenheit mit entsprechenden Gesuchen an den Regierungsrat gelangt.   

Sachgerecht und zweckmässig

In einem Grundsatzentscheid hat nun der Regierungsrat die Gesuche beider Gemeinden abgewiesen. Nach seiner Auffassung ist ein Anpassen der heutigen Perimeter der dezentralen Verwaltungseinheiten derzeit nicht angezeigt. Die erst seit zehn Jahren bestehende Struktur erachtet die Kantonsregierung als nach wie vor sachgerecht und zweckmässig. Die Einteilung entspreche den funktionalen Räumen, wie insbesondere die Pendlerstatistik belegt. Perimeteranpassungen wären mit hohem Aufwand verbunden und bedingten auf jeden Fall Gesetzesänderungen. Zudem hätten sie weitreichende Auswirkungen auf zahlreiche kantonale und regionale Strukturen und Gremien, wie z.B. die Regierungsstatthalterämter, die Grundbuchämter, die Erziehungsberatung sowie die Regionalkonferenzen und Planungsregionen. Wegen den organisatorischen Anpassungen müssten teilweise auch Finanzierungsschlüssel geändert werden. 

Der Regierungsrat wird bis auf weiteres auf allfällige Gesuche anderer Gemeinden für einen Verwaltungskreiswechsel nicht eintreten.

Zurück zur Übersicht über die aktuellen Meldungen


Weitere Informationen



Mein Warenkorb ([BASKETITEMCOUNT])

Informationen über diesen Webauftritt

http://www.rr.be.ch/rr/de/index/der_regierungsrat/der_regierungsrat/aktuell.html